Der Brandenblog

Home / Sehenswürdigkeiten

Drachen, Wein, Orangen

Zwischen Belvedere und SansSouci Dicht an dicht stehen sie dort, leicht bekleidet, als ob sie den Aufguss in der Sauna erwarten, die Göttinnen und Götterstatuen in der Orangerie. Sie blicken über ihre Schulter auf den kommenden Frühling. Noch sind nur […]

Weiterlesen

Wandlitz

Zwischen zwei Seen, die unterschiedlicher kaum sein können, liegt Wandlitz. Der Wandlitzsee, bebaut, kaum zugänglich mit unzähligen Wassergrundstücken, der Liebnitzsee, frei zugänglich, Badestelle, Fähre zur Insel und Naherholungsgebiet im Buchenwald. Erhalten wurde diese Idylle durch die ehemalige Waldsiedlung in der […]

Weiterlesen

Mittenwalde nach Motzen

Reisen in Zeiten von Corona. die Straßen sind leerer, Städte ausgestorben, Menschen suchen nach Nähe in der Distanz. Brandenburg zeigt sich noch unnahbarer, als es zu anderen Zeiten erscheint. Der Winter tut sein Übriges. Ein wenig Trost spenden die Engelchen […]

Weiterlesen

Alles Birne

In Berlin riecht alles nach Lockdown. Das zweite Mal in diesem Jahr, ein letzter Ausflug und was passt besser, als das Havelland. Raus aus der Enge, Weite geniessen und sich ein wenig treiben lassen. Kurz hinter Nauen plötzlich hunderte von […]

Weiterlesen

Herbst in Neuruppin

Das Fontanejahr ist nun schon rum, um den Dichter selbst kommt man in Neuruppin allerdings nicht herum. Überall in Ort erscheint er, als kleine Plastikfigur oder Playmobilversion, mit und ohne Maske. Dabei hat Neuruppin noch andere weltberühmte Persönlichkeiten zu bieten, […]

Weiterlesen

Altmark – Stendal bis Arneburg

Nach Tangermünde weiter die Elbe runter Richtung Stendal. Über 1.000 Jahre dominiert die Stadt schon diese Gegend und davon zeugen heute noch Dom St. Nikolaus, das Rathaus mit St. Marien und nicht zuletzt die Stadttore und der Roland auf dem […]

Weiterlesen

Tangermünde – Altmark

Schon nach dem ersten Besuch im vergangenen Jahr stand fest, Tangermünde muss näher erkundet werden. Eine der vielen Ferienwohnungen stand zur Verfügung und auch zu Corona Zeiten war Reisen wieder möglich. Die Stadt wirkte leer und mit den wenigen Touristen […]

Weiterlesen

Undine aus dem See

In den Sommermonaten zu Beginn des 19. Jahrhunderts verbrachten Dichter, Musiker und Adel gerne ihre Zeit auf dem Land. Umgeben von der Fülle der Natur ließ es sich gut leben, feiern und dichten. Im Garten von Schloß Nennhausen hat Dirk […]

Weiterlesen

Schwänitzsee und Wublitz

Von Marquardt über Nattwerder nach Schloß Lindstedt —- Wer früher etwas auf sich hielt, suchte die Nähe zum Zentrum der Macht. Hat sich vielleicht bis heute wenig geändert. Die Wege zwischen den Zentren der Herrschenden und den wichtigen Menschen sind […]

Weiterlesen

Potsdam: Ruhe im Schlosspark

Menschenleere Räume, Wege, Gärten. Es ist die Zeit des Virus und wird in seiner Stille einzigartig sein. Wo sich sonst Gruppen von Touristen drängen und den Reiseführern lauschen, ist Leere. Ein Spaziergang wie vor 100 Jahren. Ungestört und zeitlos. Nur […]

Weiterlesen
%d Bloggern gefällt das: